BiblioLoad. Crashtest

Seitenbereiche:


Inhalt:

Die Autoindustrie befindet sich in der größten Krise ihrer Geschichte. General Motors, einst der größte Autokonzern der Welt, ist schwer angeschlagen. Ford und Chrysler geht es nicht besser. In Deutschland ist die Zukunft von Opel ungewiss, Porsche musste bei VW unterschlüpfen. Frankreich subventioniert seine Autokonzerne Peugeot-Citroën und Renault/Nissan. Toyota, das bisherige Vorbild der globalen Autoindustrie, steckt in tiefen Schwierigkeiten. Daimler und BMW sind zu klein, um allein zu überleben. Deutschland trifft das mit voller Wucht - wenn bei uns die Autoindustrie einknickt, haben alle zu leiden. Es erwischt zugleich die Zulieferer, die von der Autoindustrie in den vergangenen Jahren so geknechtet und geschwächt wurden, dass auch sie zu wanken beginnen. Uns droht deshalb ein herber Verlust an Wohlstand.

Autor(en) Information:

Karl-Heinz Büschemann ist Chefreporter im Wirtschaftsressort der "Süddeutschen Zeitung". Vorherige berufliche Stationen: "Wirtschaftswoche" Düsseldorf und München, Korrespondent für die "Zeit" in München, USA-Korrespondent "Spiegel". Ressortleiter Unternehmen "Capital".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Alle auswählen“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können